< Abteilung IV >     < OOSIM Homepage >     < Kurzanleitung >     < Team

Universität Bonn 

OOSIM 

Ein Szenario als Beispiel 


Das zu simulierende Szenario besteht aus zwei Subnetzen, die durch eine Station (als Router) miteinander verbunden sind. Der FDDI-Ring besitzt 6 Stationen, das Gigabit-Ethernet Subnetz besteht aus 5 Stationen und einem Switch, wie in der folgenden Abbildung zu sehen ist: 

Verbundene Subnetze

Der FDDI-Ring arbeitet mit der üblichen Datenrate von 100MBit/s. Im Ethernet-Subnetz ist die Station 7 mit 10MBit/s, die Station 8 mit 100MBit/s und die Stationen 9, 10 und 11 mit 1000MBit/s angeschlossen; alle Verbindungen arbeiten im Vollduplex-Modus. Als Router zwischen den Subnetzen fungiert die FDDI-Station 3, welche im Ethernet Subnetz als Station 10 bekannt ist. Sie besitzt - neben zwei Netzkarten - die notwendigen Informationen, um Pakete korrekt weiterzuleiten. 
Details - beispielsweise zum Video On Demand Server 11 - werden durch Anklicken der entsprechenden Komponente in der obigen Grafik angezeigt. 

Die vollständige Initialisierung dieses Szenarios steht mit der Datei "Global.in" zur Verfügung. 

 
 

[zum Anfang]

25.03.99 - Oliver Feuser