Programmierpraktikum Java - Grafik und Sprache, Sommersemester 2000 Universität Bonn | Institut für Informatik | Abteilung II | AG Strelen

Programmierpraktikum

Java - Grafik und Sprache

Sommersemester 2000

Prof. Dr. Christoph Strelen
Dipl.-Inform. Werner Sandmann
Eric Hambuch


Kurzbeschreibung | Modus | Termine | Themen | Ansprechpartner | Literatur

Paketbeschreibungen

Java SwingBram Metsch, Andre Nuppenau, Esther RohdeHTML   (tar | tar.gz | zip)
Java 2DSusanne Röhrig, Frank SchmidtPostscript
Java 3DSebastian Bergmann, Kay Küsgen, Kay Michael MasslowPDF
Java NetThomas Bachran, Wladimir Palant, Markus StilkeriegPostscript   PDF
Java SoundMarcus Britz, Frank MarkgräfePostscript (~1.3 MB)   Word-Doc
Java SpeechHans-Peter Cugialy, Markus Lülsdorf, Matthias OttoDVI   PDF

Programme

Netzwerkspiel: ReversiReversi.jarAnleitung (PDF)
Innenausstatter - "Das Tool"siehe http://www.uni-bonn.de/~uzspt9/indesign-

Weitere Programme folgen in Kürze...

Kurzbeschreibung

Das Programmierpraktikum Java - Grafik und Sprache soll den Teilnehmern den Umgang insbesondere mit den Paketen 2D/3D, Swing (grafische Benutzeroberflächen), Net, Sound, Speech und Multimedia vermitteln. Dabei sollen zunächst alle Teilnehmer in die Lage versetzt werden, die Pakete zu nutzen. Schließlich sollen in Gruppenarbeit mit Schwerpunkt auf bestimmten Paketen größere Projekte realisiert werden. Dabei soll der gesamte Vorgang der Entwicklung, angefangen bei der Spezifikation über die Programmierung, Dokumentation bis hin zum Test durchlaufen werden.

Teilnehmerzahl: maximal 18

Vorbesprechung: Donnerstag, 10. Februar 2000, 17st Uhr, Raum N 202

Modus

In der ersten Phase (während der vorlesungsfreien Zeit) erfolgt in Dreiergruppen die Einarbeitung in die einzelnen Pakete. Jede Dreiergruppe fertigt eine ausführliche Beschreibung eines Paketes in Form einer Bedienungsanleitung an und stellt das entsprechende Paket im Rahmen einer Blockveranstaltung am 13. April vor. Außerdem soll in dieser Phase jeder einzelne Praktikumsteilnehmer kleinere Anwendungsbeispiele programmieren, um die Verwendung der Pakete auch praktisch einzuüben. Diese Programmieraufgaben müssen bis zum 31. März abgegeben werden.

In der zweiten Phase (während der Vorlesungszeit) werden größere Projekte (s.u.) in den Dreiergruppen bearbeitet. Die Spezifikation ist dabei bis zum 28. April abzugeben, die entwickelten Programme, Dokumentationen und Beschreibungen von Tests bis zum 3. Juli. Schließlich werden die entwickelten Programme am 13. Juli im Rahmen einer Blockveranstaltung vorgestellt. Während des Semesters finden keine verbindlichen Treffen aller Praktikumsteilnehmer statt, es besteht jedoch die Möglichkeit, zu angebotenen Beratungsstunden zu erscheinen und Probleme/Fragen zu klären.

Termine

TagDatumUhrzeitOrtArt
Do10.02.200017st UhrN 202 Vorbesprechung
Fr31.03.200013 UhrN 204 Abgabeschluß für die Paketdokumentationen und die einzeln bearbeiteten Aufgaben
Do13.04.200013-19 UhrN 202 Blockveranstaltung zur Vorstellung der Pakete
Fr28.04.200013 UhrN 204 Abgabeschluß für die Spezifikationen
Mo03.07.200014 UhrN 204 Abgabeschluß für die vollständig dokumentierten Programme und Tests
Do13.07.200013-19 UhrN 202 Blockveranstaltung zur Vorstellung der erstellten Programme

Themen und Aufgabenstellungen

Ansprechpartner

NameRaumTelefonEmailSprechzeiten
Ch. StrelenN 21073-4434strelen@cs.uni-bonn.dedienstags, 14-15 Uhr
W. SandmannN 21273-4415sandmann@cs.uni-bonn.demittwochs, 13 - 14 Uhr
E. HambuchN 20473-4121hambuch@cs.uni-bonn.dedienstags, 10-12 Uhr und n.V.

Literatur

Allgemeine Java-Programmierung:
K. Arnold, J. Gosling: The Java Programming Language
D. Flanagan: Java in a Nutshell
G. Krüger: Java 1.1 lernen
S. Middendorf, R. Singer: Java Programmierhandbuch für Java 2

Weitere Hinweise zum Praktikum
Bitte beachten Sie auch unsere
Hinweise zur Java-Installation im CIP-Pool und unsere speziellen Hinweise zu den einzelnen Themen.


Universität Bonn | Institut für Informatik | Abteilung II | AG Strelen
Hinweise zu allen Links dieses Servers: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Erstellung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanzieren wir uns hiermit vorsorglich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf diesem Server. Diese Erklärung gilt für sämtliche Links und Linksammlungen, die zur Zeit bestehen oder in Zukunft bestehen werden.
Letzte Änderung am 10. Ok 2000, bei Problemen bitte e-mail an hambuch@cs.uni-bonn.de.